Startseite   |  Impressum    |  Über uns   |    Gästebuch   |   Suche   |    28.06.2022 - 12:13 Uhr

 
 Unser Bobby & Co.

 

Havaneser
Lebenslauf  Bobby
Hundeschule
Tiere im Garten

 

 Unser Garten

 

Jahreslauf

Pflanzen

Häuschen

Kunst

Technik

   Photovoltaik

 

 Unterwegs

 

  Südamerika

  Unser Womo

  Stellplätze
  Routen
  Rad´ln


 Zitat am  28.06.2022

 

 

 

 

 

 

 

 Hier sind wir zuhause
 

 

 

 

 

Deggendorfkarte  

 

   

   

 

 ♥     BAMBI   ♥



   

 

  28.06.2022 - Heute ...
 

 

 

 

 
 Aus der "guten alten Zeit"

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 Hilfen  &  Tipps                          [zurück]  

Hardware   Anwendungen   Website     Apps     Hilfen/Tipps  

 

Arbeiten mit dem Computer macht Spaß - aber oft auch nicht. Und dann lernt man mühsam etwas dazu und wird wieder mal  schlauer. Wenigstens bei mir ist es so.

Beispiel: Computer

Mein Computer wird innerlich gepflegt: Viren haben kaum Chancen, Updates werden von den Herstellerseiten geladen, vor Neuinstallationen wird ein externes Backup gemacht und ein Wiederherstellungspunkt gesetzt.

Beispiel: Internet

Niemand kann unbemerkt im Internet surfen, im Gegenteill Jeder bekommt von seinem Provider (Telekom, Vodafone, 1&1, etc.) eine eindeutige IP, die sich im Allgemeinen auch ständig dynamisch ändert. Hier kann ich meine aktuelle IP erfahren. Sollte jemand im Internet Kommentare abgeben, etwas bestellen, etc. so erfährt die Gegenstelle diese IP. Aber ich weiß auch: Mein Provider gibt über meine IP meinen Namen etc. nicht preis. Er hält dicht, außer bei richterlichen Anordnungen ...

Bestelle ich etwas im Internet, so erkundige ich mich zuerst über den Händler und gebe ihn im Browserfenster oder über eine  Suchmaschine ein.

Außerdem achte ich darauf, ob es eine sichere Seite ist und https verschlüsselt ist. Brauche ich Bedienungsanleitungen, Updates, Auskünfte, etc. so gehe ich ausschließlich auf die Herstellerseite. Andere verlangen evt. dafür extra Gebühren. Für nix und wieder nix. Diese Gebühren werden oft über den Provider eingezogen. Hier habe ich allerdings einen Riegel vorgeschoben und eine Drittanbietersperre eingerichtet.

Beispiel: Email

Emails haben sich durchgesetzt und werden auch bei Behörden etc. als sicher eingestuft und akzeptiert. Äußerst genau achte ich jedoch auf Anhänge und öffne diese nur, wenn mir der Sender gut bekannt ist. Dateienden mit .exe sind völlig tabu, sie können gewaltig Schaden am Computer anrichten. Keiner würde so etwas verschicken!Eine Betrugsmasche sind auch gefakte Mails von sehr bekannten Anbietern wie Banken, etc. Meist ist ein Link vorhanden, der auf dem eigenen PC großen Schaden anrichten könnte. Ich gehe bei einer Benachrichtigung meiner Bank, Paypal etc. direkt auf die Seite und erfahre dort, ob ich etwas unternehmen muss.

Dass ich in einem Gewinnspiel wieder einen BMW gewonnen habe oder Erbe eines verstorbenen Großonkels in Südamerika werden kann, entlockt mir kaum noch etwas.

Beispiel: Telefon

Leider ist es eben heutzutage so: Man freut sich nicht mehr über jeden Anrufer. Seit 4 Jahren nun haben wir keinen Eintrag mehr im öffentlichen Telefonbuch. Auf unserer Fritzbox habe ich zudem mindestens 30 Sperren eingerichtet und somit kommen Gewinnspiele, Meinungsumfragen, Auslandsanrufe etc. nicht mehr durch.

Normalerweise werden die Anrufer mit ihrer Telefonnummer angezeigt. Wenn ich diese Nummer nicht kenne und auch nichts erwarte, hebe ich nicht ab. Ich mache ja auch keinem Hausierer an der Gartentür auf.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 Heimatstadt DEG

 

Deggendorf
Deggendorf früher
Webcams DEG
Deggendorfer Land
Heimatzeitung
Impressionen DEG

 

  Aktuelles

Aktuelles

Termine

 Webcams   (Code)

 

  Gartentür

  Garten

  Mobil

  Terrasse

  Wohnen

 

(c) by schulferien.org

(c) by schulferien.org
 

 Bilderbücher   

 

 

 Computer & Co
 

 

 Clouds      

 

 

Copyright 1995 -2022 von H. Sander, Deggendorf