Startseite   |  Impressum    |  Über uns   |    Gästebuch   |   Kontakt   |    01.10.2020 - 16:38 Uhr

 
 Unser Bobby & Co.

 

Havaneser
Lebenslauf  Bobby
Hundeschule
Tiere im Garten

 

 Unser Garten

 

Jahreslauf

Pflanzen

Häuschen

Kunst

Technik

   Photovoltaik

 

 Unterwegs

 

  Südamerika

  Unser Womo

  Stellplätze
  Routen
  Rad´ln

 

Hier sind wir zuhause:

 

Deggendorfkarte 

 

   

 

 ♥     BAMBI   ♥


   

 

  01.10.2020 - Heute ...
 

 

 

 

 
 Aus der "guten alten Zeit"

 

 

 

 

 

 

 

 
 

    Computer  &  Co                         [ zurück ]  

Hardware   Anwendungen   Website    Apps    Hilfen/Tipps  

 

Ja, was war das denn? Der Sinclair CX81 kam 1981 auf den Markt und kurz vor der Einstellung der Produktion 1983 gehörte das Wunderding für 100 DM auch mir!

Mein erster Computer - und ich wusste nicht, was man damit anstellen konnte. Eine fummelige Folientastatur und als Monitor wurde am Antenneneingang unser Familienfernseher missbraucht.
Tatsächlich konnte ich einige Zeilen mit einem Roh-Basic-System schreiben.Da war mein nächster Personal Computer von Schneider schon ein Meilenstein: Ein Monochrom-Monitor war dabei und ein belastbares System. Hier konnte ich schon richtig speichern.
Mein Traumcomputer war allerdings dann mein Commodore 64! Ein Brotkasten für 500 DM, mit riesigem Diskettenlaufwerk (Datasette). Auf diesem 5 1/4 Laufwerk war das komplette System drauf und man konnte die einzelnen Befehle fast schon am Rattern entziffern. Am Bildschirm (Farbe und Ton) erschienen Bilder, Animationen, etc.
Mit dem Amiga 500 war es dann vollends "zauberhaft". Motorola Chips statt langweiliger Intel inside. Grafik pur. Mit vielen Schnittstellen, Maus, Joystick, Modem ...
Hier machte das Arbeiten Spaß. Mit Genlock konnte man die Ergebnisse auch in Videos einbringen. Die Amiga Magazine wurden sehnlichst erwartet und wurden immer umfangreicher. Normale PCs waren gefühlt ein Jahrhundert zurück, eine Änderung brachte erst Windows 95. Nun sind unsere sperrigen Tower-PCs verschrottet, Notebooks sind kleiner und sehr flexibel einzusetzen. WLAN und Internet-Access unabdingbar. Bei Videoarbeiten waren die Casablanca Maschinen erste Wahl. Und die iPads kamen, die nicht mehr auf das quälende Hochfahren der PCs angewiesen sind.

 
Mein ältestes iPad wurde bereits ausrangiert, da das IOS Betriebssystem nicht mehr upgedatet wird. Damit wurde es ein mögliches Einfallstor für Viren oder Schadsoftware.

 

 
 
 Heimatstadt DEG

 

Deggendorf
Webcams DEG
Deggendorfer Land
Heimatzeitung
Impressionen DEG

 

  Aktuelles

Aktuelles

 Webcams   (Code)

 

  Gartentür

  Garten

  Mobil

  Terrasse

  Wohnen

 

(c) by schulferien.org

(c) by schulferien.org
 

 Bilderbücher   

 

 

 Computer & Co
 

 

 Clouds      

 

 

Copyright 1995 -2020 von H. Sander, Deggendorf